Weniger Ungleichheiten

Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern

Ungleichheiten sind eines der Haupthindernisse für die Überwindung von Armut. Vor allem in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Bildung und Beschäftigung sind Ungleichheiten nach wie vor ein Problem.

Ziel 10 strebt an, dass die Einkommen der Ärmsten steigen und ihre soziale, wirtschaftliche und politische Integration gefördert wird. Diskriminierende Gesetze, Politiken und Praktiken müssen abgeschafft werden.

In der Schweiz ist vor allem die Migrationsbevölkerung Ungleichheiten ausgesetzt. Betroffen sind in erster Linie Personen ohne geregelten Aufenthaltsstatus, Asylsuchende und Flüchtlinge. Das Schweizerische Rote Kreuz engagiert sich für die Verringerung dieser Ungleichheiten, zum Beispiel mit Projekten, die diesen Bevölkerungsgruppen einen besseren Zugang zum Arbeitsmarkt bieten.

Klicken Sie auf ein Nachhaltigkeitsziel und erfahren Sie, mit welchen Aktivitäten sich das SRK dafür engagiert.