Internationale Rotkreuzkonferenz

Im Dezember 2019 trat die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung zur Internationalen Konferenz und zu weiteren statutarischen Versammlungen zusammen: In Genf trafen sich Delegationen der nationalen Gesellschaften, der IFRC, des IKRK und der 196 Vertragsstaaten der Genfer Konventionen.

Die Internationale Konferenz findet alle vier Jahre in Genf statt. An ihr werden Resolutionen, Deklarationen und Absichtserklärungen zu humanitären Fragen verabschiedet.

Das SRK hat mit dem Bund drei bilaterale Absichtserklärungen abgeschlossen: zum Thema gesundheitliche Chancengleichheit mit dem Bundesamt für Gesundheit, zur Problematik der Todesfälle auf den Migrationsrouten und der Information der betroffenen Familien mit dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten, dem Staatssekretariat für Migration und dem Bundesamt für Polizei und zur Verbreitung und Förderung des humanitären Völkerrechts mit der Direktion für Völkerrecht.