Gesundheitszentren für Geflüchtete in Bangladesch

Im Flüchtlingslager Cox’s Bazar in Bangladesch sind gegen eine Million Menschen auf engstem Raum untergebracht. Das SRK unterstützt sie unter anderem mit Nothilfe-Aktivitäten, der Errichtung von Sanitäranlagen und langfristiger Gesundheitsversorgung.

2018 hat das SRK drei Gesundheitszentren in Betrieb genommen. Ergänzend zur medizinischen Grundversorgung werden in den Zentren traumatisierte Geflüchtete psychologisch unterstützt. Für komplizierte medizinische Fälle gibt es ein 60-Betten-Feldspital der internationalen Rotkreuzbewegung. Hier wurden im vergangenen Jahr 21 Gesundheitsdelegierte aus dem Nothilfe-Pool des SRK eingesetzt.

Klicken Sie auf ein Nachhaltigkeitsziel und erfahren Sie, mit welchen Aktivitäten sich das SRK dafür engagiert.