Winterhilfe für Flüchtlinge in Bosnien

In Bosnien und Herzegowina leben Tausende Flüchtlinge unter prekären Bedingungen. In den kalten Monaten spitzte sich die Lage zu. Mobile Teams des Roten Kreuzes leisteten Überlebenshilfe. Sie verteilten Essen, Trinkwasser und Hygieneartikel.

Nach wie vor versuchen viele Menschen auf der Flucht, via Balkan in die EU zu gelangen. Die Reise endet aber oft an der Grenze zu Kroatien. In Bosnien und Herzegowina sind Tausende gestrandet. Da es zu wenig Unterkünfte gibt, suchen viele Menschen in unzumutbaren Camps oder leerstehenden Gebäuden Zuflucht.

Mobile Teams des Bosnischen Roten Kreuzes versorgten die Geflüchteten mit dem Nötigsten. Das SRK unterstützte die lokalen Teams und ermöglichte so fast eine Verdoppelung der Nothilfe.